Aufnahmekriterien & Kosten

Grundvoraussetzung für den Besuch der BM 2 ist eine abgeschlossene Berufslehre mit Fähigkeitszeugnis.

Vorbereitungen für den Beginn einer BM 2

Sicherheit in den mathematischen Grundlagen (vergl. "Anforderungen") sind für  den Besuch der BM 2 von Bedeutung. Sofern Sie dieses Wissen nicht während Ihrer Berufsausbildung angewandt haben, raten wir Ihnen, mit Hilfe eines Leitprogrammes oder durch den Besuch eines Mathematikurses den Mathematikstoff der Sekundarschule aufzufrischen. Zusätzlich haben Kandidaten für die technische BM-2 die Grundlagen der Geometrie zu repetieren.

Der Unterricht in Französisch und Englisch wird in der entsprechenden Sprache erteilt. Nebst dem Repetieren der Theorie empfiehlt es sich, das Hörverstehen zu schulen. Eintrittsniveau A 2 nach ESP.
Lernende, die noch in der Ausbildung sind, empfehlen wir den Besuch der Kurse für „Erweiterte Allgemeinbildung“, VKBM, des BBZ Biel-Bienne. Infos unter Vorbereitungskurse.

Interessierte, die ihre Lehre bereits abgeschlossen haben, melden sich für einen Prüfungsvorbereitungskurs an.

Prüfungsfrei wird aufgenommen, wer

  • den viersemestrigen Kurs für Erweiterte Allgemeinbildung erfolgreich bestanden hat. Der Abschluss darf nicht länger als 3 Jahre zurückliegen.
  • die Zulassung an eine andere BMS nachweisen kann.

 

Aufnahmeprüfung

Während der Aufnahmeprüfung wird das Wissen in den Fächern Mathematik, Muttersprache (Deutsch) und 2. Landessprache (Französisch) und Englisch geprüft.

Die Aufnahmeprüfung ist bestanden, wenn der Durchschnitt aller gewichteten Fachnoten mindestens 4.0 beträgt.

Für die Berechnung des Notendurchschnittes werden die Resultate unterschiedlich gewichtet:

Technik, Architektur & Life Science
 Wirtschaft, Typ Dienstleistung
 Dauer
Mathematik3fache Wertung 2fache Wertung 75'
Muttersprache 
1fache Wertung 1fache Wertung 75'
Französisch1fache Wertung 1fache Wertung 45'
Englisch1fache Wertung 1fache Wertung 45'