Beratung für Lernende

Coaching und Mediation am BBZ Biel-Bienne

Die Wirtschaft und das Berufsleben werden immer schnelllebiger und komplexer. Wirtschaftlichkeit, Qualität und grösstmögliche Effizienz sind möglichst optimal zu leisten. Dies kann sich besonders auf Auszubildende und Lernende der Brückenangebote, die kurz vor dem Eintritt ins Berufsleben stehen, als sehr hohen Druck auswirken. Das Angebot "Coaching & Mediation" des BBZ Biel-Bienne unterstützt Lernende dabei, ihre Ausbildung erfolgreich abzuschliessen.

 

Angebot

Junge Erwachsene, die mit persönlichen, beruflichen oder familiären Schwierigkeiten zu kämpfen haben, können sich an "Coaching & Mediation" wenden:

  • Kompetente und kostenlose Unterstützung
  • Individuelle und personalisierte Unterstützung    
  • Unterstützung bei der persönlichen Entwicklung

In Einzel- oder Gruppengesprächen werden wir:

  • Die Bedenken klären
  • Handlungsoptionen entwickeln    
  • Jungen Erwachsenen bei der Entwicklung eigener Lösungen unterstützen

 

Die Gespräche werden vertraulich behandelt.

 

Konzept

  • Die Beratung steht Lernenden aus allen Bereichendes BBZ Biel-Bienne offen: Brückenangebote, Technische Fachschule, Berufliche Grundbildung und Berufsmaturität/Mediamatiker.
  • Treten Probleme zu Hause, in der Schule oder am Arbeitsplatz gehäuft auf, kann dies für die junge Person eine Herausforderung darstellen, die schwer zu bewältigen ist. Hier setzt unser Angebot "Coaching & Mediation" an.
  • Die Coaches können bei Bedarf jungen Erwachsenen mit Spezialisten in Kontakt bringen.
  • Junge Erwachsene, die Unterstützung benötigen, können Kontakt aufnehmen:
    • auf Französisch
    • auf Deutsch
  • Ein erstes Gespräch ermöglicht uns eine Bestandsaufnahme der belastenden Situation.
  • Die folgenden Schritte werden in den kommenden Gesprächen gemeinsam definiert und entwickelt.  
  • Durch lösungsorientiertes Handeln gewinnen die betroffenen jungen Erwachsenen das Vertrauen in ihre persönliche Leistungsfähigkeit zurück.
  • Sie stärken ihre Verantwortung und ihre persönlichen Fähigkeiten.
  • Bei Bedarf können im gegenseitigen Einverständnis Bezugsperson aus dem beruflichen und privaten Bereich in die Diskussionen einbezogen werden.
  • Mit Zustimmung des jungen Erwachsenen können in bestimmten Situationen auch externe Fachdiensten einbezogen werden.

 

Links

 

 

 

Ansprechpersonen